Theateraufführung unserer Theater-AG

Es war keinmal einmal so …


Mit ganz viel Freude, Spaß und voller Energie spielten die Kinder der Theater-AG, dreimal vor den Pfingstferien, ein verrückt verdrehtes Märchen.
Die Märchenerzähler Jacob und Wilhelm Grimm schickten das Rotkäppchen auf ihren Weg. Doch nichts lief so wie es im Grimmschen Märchenbuche steht. Rotkäppchen begegnete der Hexe. Nicht nur die Hexe kreuzte ihren Weg, sondern auch der Wolf, die sieben Geißlein, die Bremer Stadtmusikanten, der Froschkönig, die sieben Zwerge und zu guter Letzt das Rumpelstilzchen. Selbst die böse Königin und der Spiegel aus Schneewittchen nahmen immer wieder ihren Platz auf der Bühne ein und versuchten die ursprüngliche Erzählung vom Rotkäppchen zu verdrehen. Die Märchenerzähler merkten, dass die Zeit verrinnt und der Ort und die Zeit verschwimmen. So nahmen sie am Schluss beherzt ihr Märchenbuch selbst in die Hand und führten das Märchen von Rotkäppchen zu einem guten Ende.
Märchen verdreht oder verrückt – spiegeln sie doch die wahre Welt zurück?


Theater-AG unter der Leitung von S.Schmid und E.-M.Dimpfl